Newsfeed

Eventi, conferenze e news interessanti.
Si lasci ispirare.

Das Wir vor dem Ich: Wie Teamwork gelingt

Allein erfolgreich sein war gestern, Teamarbeit ist das Gebot der Stunde – Corona hin oder her. Aber Teamwork ist weit mehr als das Arbeiten an gemeinsamen Aufgaben. Es ist vor allem eines, eine Einstellungssache.

Dieser Artikel ist in der Südtiroler Wirtschaftszeitung vom 20. November 2020 erschienen.

Strategisches Talentmanagement - Wie fördern Sie Ihre Mitarbeiter?

Echte Talente sind ehrgeizig. Wenn Sie dürfen, machen sie Ihr Unternehmen erfolgreich.

Dieser Artikel ist im Fachjournal magazine 2020/2021 des Hotelier- und Gastwirteverbandes HGV erschienen.

Starke Ersatzbank

Strategische Personalplanung sollte in jedem Unternehmen, egal ob klein oder groß, Teil der Unternehmensplanung sein. Sie sorgt dafür, dass zu jeder Zeit qualifizierte Mitarbeiter*innen zur Verfügung stehen. Ein Leitfaden.

Dieser Artikel ist in der Südtiroler Wirtschaftszeitung SWZ vom 11. September 2020 erschienen.

Kapitäne im Sturm

Moderne Chef*innen sind Teamplayer und verstehen sich als Coaches ihrer Mitarbeiter*innen. So heißt es seit Jahren. In der Krise sind plötzlich wieder souveräne Entscheider mit starken Schultern gefragt. In Ausnahmesituationen ist Führen nicht nur komplizierter, sondern auch anders.

Dieser Artikel ist in der Südtiroler Wirtschaftszeitung SWZ vom 31. Juli 2020 erschienen.

Das OKR Modell - Objectives and Key Results

Mitarbeiter, die den Grund einer Aufgabe und den Sinn des großen Ganzen verstanden haben, sind um ein Vielfaches produktiver - und zufriedener.

Das OKR Modell bezeichnet eine innovative Führungsmethode, die besonders in agilen Unternehmen wie Google,Twitter und LinkedIn Anwendung findet.

Einen übersichtlichen Einblick in das OKR Modell gibt es hier als Download.

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

Die Coronakrise hat Verhalten und Haltung vieler Führungskräfte und Unternehmen verändert. Doch wie wirkt sich dies auf die Unternehmenswelt aus? Und welche Konsequenzen ergeben sich für die Funktion der Human Resources?

Ein Beitrag für die Südtiroler Wirtschaftszeitung SWZ vom 3. Juli 2020.

Ausserhofer für HUMAN&HUMAN

Die Südtiroler Wirtschaftszeitung stellt unser Team in der Rubrik Karriere vor.

NEUZUGANG - Bei Human&Human wird Dorotea Mader fortan von Esther Ausserhofer unterstützt.

Cosa comporta lo smart working?

Il passaggio allo smart working rappresenta indubbiamente un cambiamento per il collaboratore, in termini di ambiente, ma anche di organizzazione delle proprie attività. Lo smart working prevede normalmente dei momenti di lavoro da remoto, intervallati però da momenti di aggregazione in azienda. Questi ultimi attualmente non sono possibili o andrebbero comunque evitati. Si tratta di una situazione limite e come tale deve essere vissuta da tutti. L’isolamento dei collaboratori in home office o smart working può comunque essere facilmente contrastato: scopri di più guardando il video oppure leggendo la risposta completa di Dorotea qui sotto.

Come coordino al meglio i miei collaboratori?

La leadership di per sé non è una cosa automatica. Quando poi collaboratori e dirigenti si trovano in posti diversi, esercitarla diventa ancora più arduo. Guidare a distanza diventa una notevole sfida, che comporta un maggior grado di incertezza per il leader. Si può guidare solo attraverso la fiducia nel collaboratore e si deve comprendere che per farlo, è necessario pianificare tempi e metodi di attività. Scopri di più guardando il video oppure leggendo la risposta completa qui sotto.

Bäumchen wechsle dich

Jobwechsel und Jobeinstieg sind selbst in normaleren Zeiten keine einfachen Unterfangen. Umso schwieriger gestalten sie sich in der Krise. Nach Wochen des Abwartens trauen sich Bewerber*innen langsam wieder auf den Markt. Doch der große Umbruch kommt erst noch.

Ein Beitrag für die Südtiroler Wirtschaftszeitung SWZ vom 5. Juni 2020.

Die zielstrebige Kommunikatorin

Bereits seit Jahren setzt sich die Handelskammer Bozen für Frauen in der Wirtschaft ein. Im April 2020 hat sie ein Interview mit Esther Ausserhofer erstellt und sie zur ihrer Vita befragt.

Che cosa devono fare ora le imprese?

Secondo la legge sulla sicurezza e la salute sul lavoro, il datore di lavoro è obbligato ad adottare misure per garantire la sicurezza e la salute dei dipendenti. È consigliabile stabilire regole di condotta per ridurre il rischio di contagio, ma anche per raggiungere accordi in merito alla possibilità dei dipendenti di prendere ferie o ridurre gli straordinari al fine di garantire la continuità dell'attività aziendale e quindi dei posti di lavoro.

Scopri di più guardando il video (disponibile solamente in lingua tedesca) oppure leggendo la risposta completa in Italiano qui sotto.

Di cosa necessitano i collaboratori in questo momento?

Fondamentalmente, dobbiamo distinguere tra la comunicazione riguardante il virus, i suoi effetti e il suo decorso e quella che mira invece a mantenere alta la motivazione dei collaboratori. Mentre la prima forma di comunicazione è una questione puramente tecnica, la seconda invece coinvolge il fattore emotivo. Scopri di più guardando il video oppure leggendo la risposta completa qui sotto.