Newsfeed

Events, Vorträge & spannende News in Wort und Bild.
Lassen Sie sich inspirieren und weiterbringen.

Transformation

PROJEKT – Automotive Excellence Südtirol zieht Zwischenbilanz über sein Lern- und Innovationsprogramm.

Einsteigen, durchblicken

KARRIERE – Um Fachkräfte zu sichern, lassen sich Unternehmen jede Menge einfallen. Eine Möglichkeit, Schüler und Studentinnen in den Beruf einzuführen
und an die eigene Firma zu binden, sind Traineeprogramme, die sich nicht nur für große Unternehmen eignen.

Dieser Artikel ist in der Südtiroler Wirtschaftszeitung SWZ vom 21. Mai 2021 erschienen.

Das wir vor dem Ich: Wie Teamwork gelingt

Allein erfolgreich sein war gestern, Teamarbeit ist das Gebot der Stunde – Corona hin oder her. Aber Teamwork ist weit mehr als das Arbeiten an gemeinsamen Aufgaben. Es ist vor allem eines, eine Einstellungssache.

Dieser Artikel ist in der Südtiroler Wirtschaftszeitung vom 20. November 2020 erschienen.

Strategie: Immer Richtung Nordstern

Erfolgreiche Unternehmen haben zwei wesentliche Aufgaben: zu wissen, wo sie langfristig stehen wollen, und zu definieren, was in den nächsten drei Monaten konkret zu tun ist. So klappt die Strategieentwicklung.

Dieser Artikel ist in der Südtiroler Wirtschaftszeitung vom 19. März 2021 erschienen.

Strategisches Talentmanagement - Wie fördern Sie Ihre Mitarbeiter?

Echte Talente sind ehrgeizig. Wenn Sie dürfen, machen sie Ihr Unternehmen erfolgreich.

Dieser Artikel ist im Fachjournal magazine 2020/2021 des Hotelier- und Gastwirteverbandes HGV erschienen.

Starke Ersatzbank

Strategische Personalplanung sollte in jedem Unternehmen, egal ob klein oder groß, Teil der Unternehmensplanung sein. Sie sorgt dafür, dass zu jeder Zeit qualifizierte Mitarbeiter*innen zur Verfügung stehen. Ein Leitfaden.

Dieser Artikel ist in der Südtiroler Wirtschaftszeitung SWZ vom 11. September 2020 erschienen.

Kapitäne im Sturm

Moderne Chef*innen sind Teamplayer und verstehen sich als Coaches ihrer Mitarbeiter*innen. So heißt es seit Jahren. In der Krise sind plötzlich wieder souveräne Entscheider mit starken Schultern gefragt. In Ausnahmesituationen ist Führen nicht nur komplizierter, sondern auch anders.

Dieser Artikel ist in der Südtiroler Wirtschaftszeitung SWZ vom 31. Juli 2020 erschienen.

Das OKR Modell - Objectives and Key Results

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

Die Coronakrise hat Verhalten und Haltung vieler Führungskräfte und Unternehmen verändert. Doch wie wirkt sich dies auf die Unternehmenswelt aus? Und welche Konsequenzen ergeben sich für die Funktion der Human Resources?

Ein Beitrag für die Südtiroler Wirtschaftszeitung SWZ vom 3. Juli 2020.

Zuwachs Esther Ausserhofer

Die Südtiroler Wirtschaftszeitung stellt unser Team in der Rubrik Karriere vor.

NEUZUGANG - Bei Human&Human wird Dorotea Mader fortan von Esther Ausserhofer unterstützt.

Was bedeutet Smart Working?

Der Übergang zu Smart Working stellt zweifellos eine Veränderung für den Arbeitnehmer dar, sowohl in Bezug auf das Umfeld als auch in Bezug auf die Organisation seiner Arbeit. Smart Working beinhaltet normalerweise Momente der Fernarbeit, aber auch Momente des Zusammentreffens in der Firma. Letzteres ist in der gegenwärtigen Ausnahmesituation oft nicht möglich. Die Isolation der Mitarbeiter im Home Office lässt sich aber leicht vermeiden: Im folgenden Video erfahren Sie mehr.

Dieses Video ist nur in italienischer Sprache verfügbar - die vollständige Antwort finden Sie in der Textversion.

Wie koordiniere ich Mitarbeiter im Smart Working?

Führung ist an sich keine einfache Sache. Wenn sich Mitarbeiter und Führungskraft an unterschiedlichen Orten befinden, gestaltet sich Führung nochmal eine Stufe schwieriger. Führen auf Distanz ist eine besondere Herausforderung. Es ist schwieriger einzuschätzen, ob der Mitarbeiter gut arbeitet oder nicht. Sie können nur durch Vertrauen führen und Sie müssen sich klar machen, dass Sie einen zeitlichen und mentalen Koordinierungsaufwand für das Führen auf Distanz einplanen müssen. Im folgenden Video erfahren Sie mehr.

Bäumchen wechsle dich

Jobwechsel und Jobeinstieg sind selbst in normaleren Zeiten keine einfachen Unterfangen. Umso schwieriger gestalten sie sich in der Krise. Nach Wochen des Abwartens trauen sich Bewerber*innen langsam wieder auf den Markt. Doch der große Umbruch kommt erst noch.

Ein Beitrag für die Südtiroler Wirtschaftszeitung SWZ vom 5. Juni 2020.