Unternehmensnachfolge

Im Familienunternehmen treffen naturgemäß zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Familie und Unternehmen. Familienmitgliedern kommen dabei in beiden Systemen verschiedene Rollen zu: Gründer und Nachfolger; Eltern, Tochter und Sohn; Mitarbeiter, Gesellschafter und Partner. Da Familie und Unternehmen nach unterschiedlichen Regeln funktionieren, wird den Beteiligten einiges abverlangt.

Wir begleiten Sie im Prozess des Generationenwechsels und fungieren als neutrale Dritte im Bunde. Wir vertreten die Interessen der Familie im Sinne des Unternehmens und nicht einzelner Familienmitglieder. Ziel ist es, alle Dimensionen, Familie und Vermögen, Innovationsgeist und Erfahrung, Vergangenheit und Zukunft, in Einklang zu bringen, um eine geordnete und für alle Beteiligten annehmbare Übergabe zu planen und durchzuführen. Hierbei unterstützen wir Sie kompetent, mit Fachwissen, Erfahrung und mit dem nötigen Gefühl für den richtigen Moment und die richtigen Worte.







Fakten

Der Generationswechsel stellt Unternehmen und Familien vor eine enorme Herausforderung. Familien- und Betriebsinteressen prallen aneinander und führen oft zu Spannungen, die in der Familie und im Unternehmen spürbar sind und dessen Leistungsfähigkeit beeinträchtigen.

Zahlreiche Entscheidungen in Familienunternehmen und Unternehmerfamilien berühren gleichzeitig die Interessen von Unternehmen, Familie und einzelner Familienmitglieder.

Häufig wird der Prozesscharakter der Nachfolge unterschätzt und wichtige Weichen zu spät, ungeplant oder oft auch gar nicht gesetzt.

Wenig Klarheit und viel Unausgesprochenes führen nicht selten zu einem lebenslangen Familienzwist und schließlich zum Verlust des Familienvermögens.

Mehr als die Hälfte der Familienunternehmen schafft den Sprung von der ersten auf die zweite Generation nicht. Dabei ist seltener der Markt als viel häufiger die Familie die Ursache.
*Erhebungen der italienischen Notariatskammer 2019

Way to Success

Im System Unternehmen dominieren rationale, an Wettbewerb und Leistung orientierte Gesichtspunkte, in der Familie emotionale wie Fürsorge und Solidarität. Damit beide Sphären gut mit- und nebeneinander existieren können bedarf es einer gemeinsamen Reflexion und einer offenen und sachlichen Diskussion.

Geteilte Werte und Ziele und ein klar definiertes Rollenverständnis bilden den Grundstein einer erfolgreichen Nachfolgeplanung. Damit wird ein belastbares gemeinsames Interesse der Familie geschaffen, das im Konfliktfall Einzel- und Unternehmensinteressen balanciert und Kompromisse erleichtert.

Die wichtigste Aufgabe aller Beteiligten im Generationswechsel ist es, ein Team zu werden, mit klarer Aufgabenverteilung, klar definierten Regeln der Zusammenarbeit und gegenseitigem Respekt.

Der Prozess orientiert sich an den Phasen des Nachfolgeprozesses: Nachfolgesituation bewerten - technische und rechtliche Vorbereitung - Nachfolge bestimmen - Übergabe und Umsetzung - Integration, und wird individuell an den Bedarf Ihres Unternehmens angepasst.

Wir begleiten Sie, damit aus der oft schwierigsten Phase im Lebenszyklus eines Unternehmens, ein proaktiver, gut geplanter und wohl überlegter Prozess wird.

Contact
Us!



Weitere Themen