Transformation

PROJEKT – Automotive Excellence Südtirol zieht Zwischenbilanz über sein Lern- und Innovationsprogramm.

Bruneck/Bozen – Raus aus der Komfortzone und rein in die Zukunft“ – mit diesem Leitspruch startete Fit For The Future als kollaboratives Lern- und Innovations- Programm. Das Projekt wurde von Automotive Excellence Südtirol (AES) ins Leben gerufen, dem Netzwerk führender Zulieferbetriebe in der Automobilbranche in Südtirol. Aus 192 Bewerber:innen, die allesamt bei den AES-Partnerunternehmen arbeiten, wurden 42 Teilnehmer:innen ausgewählt. Sie experimentierten seit Ende März rund um das Thema der digitalen Transformation, und zwar unter der Leitung von GKN Sinter Metals Chief Digital Officer, Paul Mairl. Für diese interdisziplinären, unternehmensübergreifenden Tätigkeiten stehen ihnen jeweils 20 Prozent ihrer Arbeitszeit zur Verfügung. Innovationsmanagerin Elisabeth Graf und Change-Expertin Dorothea Mader von Human&Human begleiten die insgesamt fünf Teams, die zudem untereinander im ständigen Austausch stehen. Am Ende wird ein Abschlussevent das Programm krönen, in dem die entwickelten Ideen der Teams vor einer qualifizierten Jury präsentiert und „gepitcht“ werden. Im Zentrum des Projekts steht der Veränderungsprozess, den die Teilnehmer:innen erleben und der ihr Mindset verändert. Nicht nur im Auto- Wassermotive- Sektor prägen Disruption und Ungewissheit die Zukunft. Die Unternehmen brauchen dementsprechend eine Kultur der Proaktivität, Flexibilität und Offenheit für neue Technologien, Veränderung und Kollaboration, heißt es vonseiten der AES-Partner. Das Programm Fit For The Future sei ein erster Schritt und Pilot dazu, genau das zu tun: die Personen in den Unternehmen zu ermutigen, Veränderung mitzutragen, und sie in crossunternehmerischer Zusammenarbeit mit entsprechenden Skills und Wissen auszustatten. „Wenn wir ermöglichen, dass Mitarbeiter:innen ihr Wissen autonom und kreativ nutzen und gleichzeitig ihre Lust fördern, etwas Neues auszuprobieren“, sagt Peter Mairl, „dann verwenden wir einen Schlüssel zur Innovation, den wir die ganze Zeit schon in der Hand haben. Der Schlüssel zu jeder Veränderung steckt in uns selbst."

Nichts verpassen!

Newsletter