Ausserhofer für HUMAN&HUMAN

Die Südtiroler Wirtschaftszeitung stellt unser Team in der Rubrik Karriere vor.

NEUZUGANG - Bei Human&Human wird Dorotea Mader fortan von Esther Ausserhofer unterstützt.

Unsere Mission ist es, eine lebendige und zielorientierte Arbeitswelt zu fördern, in der Menschen mit Freude ihr Bestes geben, eigenverantwortlich und gemeinsam Richtung Unternehmensziel streben – das ist der Weg zum Erfolg, das ist die PeopleCompany, die wir gemeinsam mit unseren Kunden gestalten

Dorotea Mader und Esther Ausserhofer

Human&Human. Dahinter stehen Dorotea Mader und Esther Ausserhofer, zwei Frauen, die eine gemeinsame Vision teilen: We make PeopleCompanies happen! „Unsere Mission ist es, eine lebendige und zielorientierte Arbeitswelt zu fördern, in der Menschen mit Freude ihr Bestes geben, eigenverantwortlich und gemeinsam Richtung Unternehmensziel streben – das ist der Weg zum Erfolg, das ist die PeopleCompany, die wir gemeinsam mit unseren Kunden gestalten“, unterstreichen Mader und Ausserhofer.

Mader arbeitete 14 Jahre in Sales, Organisation und Kommunikation sowie in langjähriger Personal-Verantwortung als Geschäftsführerin (CHRO) in der Schwarz-Gruppe, einem der größten internationalen Handelskonzerne. Vor rund zwei Jahren kehrte sie zurück nach Südtirol und gründete ihr eigenes Beratungsunternehmen.
Ausserhofer ist ab sofort mit an Bord. Nach zehn Jahren Erfahrung in der heimischen und internationalen Unternehmenswelt als Führungskraft und Vorstand Personal und Organisation der Dr.-Schär-Gruppe gibt sie nun gemeinsam mit Mader ihr Wissen und ihre Erfahrung als Beraterin und Business Coach an Unternehmen weiter (zu ihrem Werdegang siehe „Wir Frauen müssen lauter sein“ in SWZ Nr. 38/19, nachzulesen hier).
Das Ziel von Mader und Ausserhofer ist, den erfolgskritischen Charakter von Human Resources für Unternehmen zu etablieren und das Personalmanagement strategisch auszurichten, damit sich moderne und zukunftsfähige Organisationen entwickeln können.
Ausserhofer und Mader verstehen sich als Sparringpartner für alltägliche und neuen Herausforderungen und unterstützen als Begleiter auf dem gemeinsamen Weg zur Entwicklung einer attraktiven Arbeitgebermarke, zum Aufbau einer agilen Organisation und zur Stärkung einer gelebten Unternehmenskultur, die individuelle Stärken schätzt und fördert und offen ist für Veränderungen, wie zum Beispiel den Generationswechsel.
Gerade in schwierigen Zeiten ist es unerlässlich, dass die Organisation zusammenhält und funktioniert, dass jeder bereit ist, seinen Beitrag zu leisten, und so der langfristige Erfolg des Unternehmens aus der Krise heraus gesichert wird, so die beiden Geschäftsführerinnen.

Zurück zur Übersicht